Philonica et Neotestamentica

Home » Alexandria » New Philo studies

New Philo studies

August 2011
M T W T F S S
« Jul   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Summer vacation is over for at least some of us, and it is time to focus on work; on reading  and writing. Here is a couple of Philo studies that are about to be published. They might prove interesting to some of you and should be included in the library of your institution:

Worthington, Jonathan Creation in Paul and Philo. The Beginning and Before. Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament 2. Reihe. Mohr – Siebeck, ca. 300 Seiten— erscheint im September 2011.
ISBN 978-3-16-150839-4. fadengeheftete Broschur ca. € 65.00

The publishers announcement runs: “Jonathan Worthington untersucht die Protologie des Paulus, indem er dessen Interpretation der Schöpfungsgeschichten – vor allem den Beginn von Genesis – analysiert. Die Exegesen in den Korintherbriefen und im Römerbrief und der Vergleich derselben mit den zwar zeitgenössischen, doch viel detailierteren Untersuchungen des Philo von Alexandria in dessen Kommentar zu Genesis 1-2, De Opificio Mundi , zeigen einen Interpretationsansatz, den beide Autoren anwenden. Die Deutung der Schöpfung bei Paulus enthält, wie auch Philos Kommentar, drei miteinander verwobene Aspekte: den Anfang der Welt, den Anfang der Menschheit und Gottes Absichten vor diesem Beginn. Die Erkenntnis dieses hermeneutischen Bedeutungsspiels zwischen „dem Anfang“ und dem „Davor“ ermöglicht einen angemessenen Vergleich der Texte des Paulus und des Philo. Gleichzeitig wirft sie ein neues Licht auf schwierige und viel diskutierte Passagen in den Werken beider Autoren.”

Anderson, Charles A. Philo of Alexandria’s Views of the Physical World.
 Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament 2.Reihe 309. Mohr – Siebeck. 299 Seiten— erscheint im August 2011
ISBN 978-3-16-150640-6. fadengeheftete Broschur € 74.00

The publisher’s announcement on this runs thus: “Philo von Alexandrien verbindet die biblische Interpretation und die griechisch-römische Kosmologie in einer scheinbar gegensätzlichen Art und Weise: einerseits verkörpert die äußere Welt Gottes’ Feind, andererseits auch seinen Sohn und sein größtes Werk. Charles A. Anderson untersucht sechs Schlüsselbegriffe für Philo, einschließlich Kosmos , Physis (und Naturgesetz), und erörtert, daß seine Gegensätzlichkeit am besten perspektivisch verstanden werden kann. Die Perspektive aus einem niedrigen Blickwinkel sieht die Welt positiv und als ein Mittel, Gott zu begreifen und wie er zu werden; während die Perspktive aus einem höheren Blickwinkel die Welt negativ und als ein Hindernis auf dem Weg zum wahren Bund mit Gott sieht. Philo ist im Grunde ein kosmologischer Pessimist und unterscheidet sich deshalb überraschend von den Hauptströmungen der Heiligen Schrift und des Platonismus.”


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: